Seit September 2020 ist die Plose Quelle AG Fördermitglied der Wassersommelier Union e.V. (WSU) und unterstützt damit das Ziel des Vereins, das Fachwissen über Mineralwasser in der gehobenen Gastronomie, im Getränkefachhandel und beim Endverbraucher zu fördern und die Wertschätzung für Mineralwasser nachhaltig zu steigern.

Im Rahmen des Sensorik-Gutachtens erstellten nun geschulte und in der Beschreibung von Mineralwässern erfahrene Wassersommeliers vom Sensorik-Ausschuss der WSU ein ausführliches Profil des stillen Mineralwassers Plose Naturale. In einem ersten Schritt erfolgt zunächst die Einordnung der Gesamtmineralisation gemäß der Mineral- und Tafelwasser-Verordnung (MTVO) sowie eine ausführliche Beschreibung des Mundgefühls, des Geschmacks und des Aussehens. Anschließend werden spezifische Empfehlungen zur Eignung des Mineralwassers als Begleiter zu Speisen und Getränken gegeben.

Das aktuelle Sensorik-Gutachten bestätigt den harmonischen und ausgewogenen Geschmack des reinen, leichten stillen Mineralwassers aus artesischer Quelle im alpinen Hochgebirge Südtirols. Die Mineralwasser-Experten sind sich einig: Plose Naturale ist ein Mineralwasser für Genießer.

Perfekter Begleiter zu Speisen und Getränken
Sowohl im Geschmack als auch als optimaler Begleiter zu Kaffee, Wein sowie zu unterschiedlichen Speisen überzeugte Plose Naturale die Verkostungs-Experten. Auch zur Zubereitung von Tee oder von Mixgetränken wie Schorlen eignet sich das stille Mineralwasser bestens. Im Gutachten heißt es: „Plose Naturale hebt sich durch seine sehr geringe Mineralisierung signifikant
von anderen Wässern ab. Der hierdurch wahrnehmbare weiche Charakter macht dieses natürliche Mineralwasser zu einem exzellenten Partner für vielerlei Gelegenheiten.“ Auch in Bezug auf die Eignung zu Speisen sind sich die Experten einig: „Aufgrund seines harmonischen Charakters unterstreicht Plose Naturale geschmackliche Besonderheiten der Speisen, ohne selbst in den Vordergrund zu treten.“

Natriumarm und sehr geringe Mineralisierung
Plose Naturale kann aufgrund seiner geringen Konzentration von nur 1,1 mg/l Natrium als „natriumarm“ ausgelobt werden. Zum Vergleich: Die Höchstkonzentration für die Auslobung gemäß der Richtlinie 2009/54/EG beträgt 20 mg/l Natrium.
Zudem kann Plose Naturale mit 22 mg/l Trockenrückstand als „sehr gering mineralisiert“ ausgelobt werden. Zum Vergleich: Die Höchstkonzentration für die Auslobung gemäß der Richtlinie 2009/54/EG beträgt 50 mg/l.