Aus Sicht des indischen Ayurveda gelten Suppen als besonders wohltuend: warm, nährend und sättigend. Besonders abends hilft eine leicht verdauliche Mahlzeit den Körper zu entspannen und die Schlafqualität zu fördern. Fügt man dann noch etwas Zimt, Chili oder Ingwer hinzu, wird der Körper von innen gewärmt und unser Immunsystem gestärkt. Also perfekt für kalte Tage. Damit Ihre Leser*innen gestärkt durch den Herbst und Winter kommen, haben wir hier für Sie ein besonders gut bekömmliches Rezept für eine ayurvedische Herbstsuppe mit Kürbis, Linsen und wärmenden Gewürzen – das aus vedischer Sicht perfekte Abendessen.

Zutaten für vier Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 200 g Kürbis
  • 2 EL Ghee
  • 2 cm Ingwer
  • 1 rote Chilischote
  • 1 TL Salz
  • 150 g gelbe Linsen
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 500 ml Plose Mineralwasser Naturale
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Apfel
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Koriandersamen
  • ½ Bund Koriander

Zubereitung:

  1. Zunächst die Zwiebel und den Kürbis fein würfeln und gemeinsam in einem großen Topf in Ghee glasig anschwitzen.
  2. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote halbieren und in feine Ringe schneiden. Wer es nicht so scharf mag, kann die Kerne vorher entfernen. Zu der Zwiebel und dem Kürbis in den Topf geben und einige Minuten erhitzen – danach Salz, Linsen und Kreuzkümmel unterrühren.
  3. Mit Plose Mineralwasser Naturale ablöschen, kurz aufkochen und mit Kokosmilch verfeinern.
  4. Die Suppe für 25-30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen – dabei ab und zu umrühren.
  5. In der Zwischenzeit den Apfel samt Schale fein reiben und abschließend unterheben und etwa 5 Minuten mit garen.
  6. Währenddessen die Kürbiskerne zusammen mit den Koriandersamen in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett anrösten. Den frischen Koriander fein hacken.
  7. Die Suppe in tiefen Tellern anrichten und mit Koriander bestreuen.

>>Download Bildmaterial und Rezept (6 MB)<<