Homöopathie

Langjährige Zusammengehörigkeit.

Plose Mineralwasser ist ein besonders leichtes, weiches und mineralstoffarmes Wasser, das mit einer homöopathischen Behandlung harmoniert. Der extrem niedrige Trockenrückstand des Plose Mineralwassers von nur 22 Milligramm pro Liter bewährte sich bei der Einnahme von Globuli. Die Wirkstoffe der Arznei werden durch den geringen Gehalt an Mineralstoffen im Wasser nicht beeinflusst. Seit Anfang 2009 kooperiert die Plose Quelle AG mit dem DZVhÄ (Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte) und pflegt den aktiven Dialog mit deutschen Homöopathen.

Gemeinsam mit dem Zentralverein informiert Plose homöopathische Ärzte über die positive Wirkung von mineralienarmem Wasser im Rahmen einer homöopathischen Behandlung.

Die Bedeutung von Wasser in der Homöopathie

Wasser ist ein Lebensmittel, aber noch mehr als das. In der Homöopathie hat es auch als Trägersubstanz homöopathischer Arzneimittel eine besondere Bedeutung. Reines Wasser kann Informationen speichern, es kann arzneilich wirksam sein und in bestimmten Fällen auch eigene Symptome produzieren.

Plose Mineralwasser ist aufgrund seiner positiven Eigenschaften nicht nur besonders verträglich, sondern auch hervorragend geeignet als Begleiter für die Behandlung mit homöopathischen Arzneimitteln.

Über uns

Das Familienunternehmen Plose Quelle AG, bis heute im Besitz der Familie Fellin, vertreibt seit fast 60 Jahren erfolgreich natürliches Mineralwasser aus dem alpinen Hochgebirge Südtirols.

Eigenschaften

Die Bedeutung von Wasser unumstritten, doch was zeichnet Plose Mineralwasser aus? Welche Eigenschaften machen es so besonders?

HÄNDLERSUCHE