30 Bio-Bäcker aus Deutschland sind auf Einladung des Bioland-Verbands zum Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer Mitte Mai nach Südtirol gereist. Ein Land, das in Deutschland als Genussregion bekannt ist und bei Verbrauchern ein positives Image genießt: Äpfel, Speck, Wein und Schüttelbrot gelten als bekannte Exportschlager im Bereich Lebensmittel und Getränke. Nach dem Besuch in einer Bio-Bäckerei, die in der Bäckerbranche für ihre traditionelle Herstellung von Schüttelbrot über die Grenzen Südtirols hinaus ein Begriff ist, stand die Besichtigung mit anschließender Mineralwasser-Verkostung bei uns im Werk auf dem Programm. Unter dem Motto „Plastik, nein danke! Glasflaschen für Geschmack und Umwelt“ haben wir als Familienunternehmen die Bioexperten eingeladen, sich von der nachhaltigen Produktion und dem reinen, natürlichen Geschmack des Mineralwassers sowie der anderen Getränke aus dem Plose-Sortiment persönlich zu überzeugen. Die Entscheidung für die ausschließliche Abfüllung in Glasflaschen ist unserer Meinung nach eine klare Entscheidung für Geschmack, Genuss und den Schutz der Umwelt.

Bio-Bäcker_Bioland_Besichtigung_Plose_2019-05

Aufgeteilt in zwei Gruppen haben die Bio-Bäcker bei einem Produktionsrundgang einen umfassenden Eindruck erhalten, wie unser natürliches Plose-Mineralwasser in Glasflaschen abgefüllt wird. Im Rahmen der Verkostung wurden von den Anwesenden sehr viele Fragen rund um die Themen Trockenrückstand, besondere Eigenschaften eines leichten Mineralwassers sowie Unterschiede zwischen Leitungs- und Mineralwasser gestellt. „Die Bio-Bäcker waren sehr gut informiert und sind mit den Fragen extrem tief in die Thematik eingestiegen; ein Interesse an unserem Mineralwasser, das mich sehr gefreut hat. Bisher haben wir bei der Kommunikation in Deutschland in erster Linie Biohandel, Gastronomie und Verbraucher im Visier gehabt. Der Besuch und der rege Erfahrungsaustausch mit den Bio-Bäckern hat uns gezeigt, dass auch in dieser Branche, in der das Thema Außer-Haus-Verzehr sowie das Betreiben von angegliederter Gastronomie kontinuierlich zunimmt, in Zukunft verstärkt über unser natürliches Mineralwasser gesprochen werden sollte“, zieht Herbert Ploner von Plose Bilanz. „Die Idee zur Besichtigung vom Plosewerk ist auf der Biofach 2019 im Februar in Nürnberg entstanden. Auf der Leitmesse der Biobranche ist Plose als unser Verbandspartner schon seit vielen Jahren auf dem Biolandstand vertreten“, erklärt Paul Hofmann, Bäckermeister und Herstellerberater bei Bioland e.V. Sein Ziel der Studienfahrt nach Südtirol war es, den Austausch zwischen Bio-Bäckern beider Länder zu fördern und durch die Besichtigung von Unternehmen wie Plose den Bäckern neue Impulse für die Sortimentsgestaltung zu geben.